Chronik der Selbsthilfegruppe seit 2016


2022 - Willkommen im nächsten, im 7. Jahr.

Monat

Aktivität

Januar

Das neue Jahr begann traditionell mit den Erlebnissen rund um Weihnachten und Jahreswechsel der Teilnehmer. Dazu wurde der vorläufige Jahresplan 2022 vorgestellt und mit einer Gesprächsrunde aus aktuellen Themen der Abend beendet.

Februar

Wir haben wieder unsere Wunschzettel mit persönlichen Zielen ausgefüllt und werden am Jahresende prüfen, was jeder für sich erreichen könnte. Das Interesse der Gruppe ist riesig, gemeinsam eine Fahrt in den Spreewald zu unternehmen. Die Blitzlichtrunde nutzten viele um sich rege an Gesprächen zu beteiligen.

März

Es stand alles im Zeichen der Gesundheit, indem ein Mitglied der Gruppe Herz Qi gong mit uns machte. Es war sehr angenehm.

April

Angelehnt am März haben wir in der Gruppe zu Beginn eine kurze Meditation durchgeführt. Die Fahrt in den Spreewald nimmt Form an; es soll eine Fahrt in die Dunkelheit hinein sein. Der Abend endete in aktiven Gesprächen.

Mai

Neben Organisatorischem stand dem Abend außer Gesprächen nichts im Wege.

Juni

"Gesund durch aktive Bewegung"... Dieses Motto brachte uns die Tanzschule Mierisch aus Luckenwalde nah. Das Interesse war riesig und alle waren sich schnell einig, wir werden das wiederholen.

Juli

Nach der Blitzlichtrunde entstand ein angeregter Austausch zu vielen aktuellen Themen, vor allem zur Energiepolitik und wie kann ich mir das "Altwerden" noch leisten.

August

Zu vorgezogener Uhrzeit stand heute der Besuch eines Alpakahofs an. Dennoch wurde das abendliche Treffen in geringer Teilnehmeranzahl durchgeführt. Es entstand ein sehr vertrauliches und intensives Gespräch.

September

Auf vielfachen Wunsch haben wir Dr. Y. Schröder aus dem KMG Luckenwalde für den Abend gewinnen können. Sie referierte einfühlsam zum Thema Schmerzen (Erkennen und Einstufungen von Schmerzen, Medikation, Schmerztagebuch). Viele Fragen konnten beantwortet werden.

Oktober

Durch die Pandemie konnten viele unserer Vorhaben nicht durchgeführt werden. So wurde in diesem Jahr vieles nachgeholt und eine Luckenwalder Apothekerin referierte zum Thema Bluthochdruck. Dieses doch unscheinbare Thema zog schnell die komplette Aufmerksamkeit auf sich. Kurzweilig konnten viele Fragen beantwortet werden. Dennoch wurde in der Gruppe der Wunsch geäußert, künftig mehr den Fokus auf Gespräche zu legen.

November


Dezember



2021 - Willkommen im 6. Jahr. Und es geht immer weiter.

Monat

Aktivität

Januar 

Ausfall wegen Corona.

Februar

Ausfall wegen Corona.

März

Ausfall wegen Corona.

April

Ausfall wegen Corona.

Mai

Das für uns neue Jahr begann mit einer herzlichen Begrüßung aller, neue Mitglieder sind dazu gestoßen. Unsere langjährige Gruppensprecherin wurde abgelöst, der restliche Jahresplan, der wegen Corona sehr dynamisch erscheint, wurde vorgestellt. Die ausgefüllten Wunschzettel von 2020 wurden vorgelesen.

Juni

Gerti Reuter, eine Kräuterpädagogin, folgte unserer Einladung, Gezeigt wurden Anwendungsmöglichkeiten aus der Natur für Beruhigung und Schmerzlinderung ätherischer Öle und Tees. Zum Ende wurde noch ausgiebig über Corona mit den Impfungen und deren Folgen diskutiert.

Juli

Es hat allen so gefallen, dass Frau Gerti Reuter erneut eingeladen wurde. Mit Schwerpunkt der Seifenherstellung mit ätherischen Ölen zur Steigerung unseres Wohlbefindens wurde auch eine solche Produktion vor Ort durchgeführt.

August

Es wurde wieder ein neues Mitglied begrüßt. Nach unserer obligatorischen Blitzlichtrunde wurde bei Gegrilltem in kleineren Gruppen das Gespräch gesucht. Auch wurden Gesellschaftsspiele gespielt.

September

Unsere Gesprächsrunde wurde mit großen Engagement durchgeführt, jeder konnte mit seinem Wissen beitragen oder hatte großen Bedarf der Diskussion beizuwohnen. Es wurde ein Fahrradgruppe ins Leben gerufen.

Oktober

Ein Gruppenmitglied hat uns Qi Gong vorgestellt. Es wurden erste Vorschläge für Aktivitäten 2022 abgerufen.

November

Wieder konnten unsere Mitglieder für die Aktivitäten im neuen Jahr abstimmen und eigene Ideen einbringen. Anschließend wurde für die Weihnachtszeit gebastelt.

Dezember

Unsere traditionelle Weihnachtsfeier konnte aufgrund Corona so nicht stattfinden. Dennoch haben wir uns etwas einfallen lassen und konnten bei gemütlicher Atmosphäre kleine Leckereien genießen.


2020 - Willkommen im 5. Jahr. Wir hätten nicht gedacht, dass ihr uns so sehr braucht und es uns immer noch gibt.

Monat

Aktivität

Januar

Der Abend begann mit einem persönlichen Rückblick des vergangenen Jahres und endete mit guten Gesprächen. Der Jahresplan 2020 wurde vorgestellt.

Februar

Wieder haben wir ein neues Mitglied begrüßen dürfen. Weiterhin wurden die kommenden Treffen mit ihren Vorhaben konkretisiert und Fragen beantwortet. Anschließend führte uns die bereits sehr gut bekannte J. Eichler durch den Kurs "Bewegte Entspannung" - das Highlight des Abends.

März

Neben einigem Organisatorischem wurde der Ausflug für Juni 2020 vorgestellt. Heute begrüßten wir weiterhin Frau C. Mölter  der Food Company in Luckenwalde zum Thema Ernährung und (Funktionsweise) Gehirn und damit mögliche Auslöser / Vermeidung von Depressionen. Das fand sehr großen Anklang bei uns.

April

Corona hat uns eingeholt und wir konnten leider kein Treffen durchführen.

Mai

Ausfall wegen Corona.

Juni

Ausfall wegen Corona.

Juli

Ausfall wegen Corona.

August

Nach 4 Monaten Zwangspause konnten auch wir nur unter Einhaltung der Hygieneregeln das erste Treffen absolvieren. Leider fand dieses nicht wie sonst in den gewohnten Räumlichkeiten statt. Unsere Blitzlichtrunde fiel umfangreich aus und nahm den ganzen Abend ein. Auch ein neues Mitglied konnten wir begrüßen.

September

Nach der traditionellen Blitzlichtrunde konnten wir erneut Frau J. Eichler bei uns zum Thema "Traumdeutung" begrüßen. Einige Fallbeispiele wurden analysiert und praxisnahe Tipps gegeben. Der Abend hat sehr großes Interesse geweckt, mehr Aufmerksamkeit den eigenen Träumen zu schenken.

Oktober

Leider musste unser therapeutisches Bogenschießen ausfallen. Dennoch wurde eine interessante und informative Gesprächsrunde daraus. Bei kleinen Leckereien wurde auch für das leibliche Wohl gesorgt.

November

Ausfall wegen Corona.

Dezember

Ausfall wegen Corona.


2019 - Willkommen im 4. Jahr. Unglaublich wie unser Zuspruch ist und der Strom der hilfesuchenden Menschen reißt nicht ab. Wir würden uns freuen, in Form eines weiteren Gruppensprechers Unterstützung zu bekommen.

Monat

Aktivität

Januar

So kurz nach dem Jahreswechsel konnte jeder aus seiner Weihnachtszeit und Silvester berichten. Der finanzielle Stand der Selbsthilfegruppe wurde erläutert - wir haben gut gewirtschaftet. Der Abend endete mit guten Gesprächen.

Februar

Einfach nur gute Gespräche und eine ausführliche Blitzlichtrunde waren im Februar unser Begleiter. Es gab viel zu erzählen und jeder kam zu Wort.

März

Wir haben uns die eine Selbsthilfegruppe aus Jüterbog eingeladen und es gab einen regen Austausch. Schnell stellten alle die gleichen Probleme im Alltag fest, die uns begleiten.

April

Langsam gehen wir in die Planung für unser diesjähriges Projekt: Patientenkongress Depressionen in Leipzig. Weiterhin hatten wir eine Buchvorstellung einer Teilnehmerin, welche anschließend eine Plattform des regen Austauschs bot.

Mai

Heute konnten wir interessante Themen aus dem Blitzlicht aufgreifen und uns darüber austauschen. Jeder konnte sich zu den Themen zu Wort melden.

Juni

Ein Gruppenmitglied, selbst im medizinischen Bereich tätig, referierte heute zum Thema: Depressionen und Sport (Bewegung). Es entstand eine fesselnde Gesprächsrunde.

Juli

Wir konnten eine im Ort Luckenwalde ansässige Ernährungsberaterin, Frau Franziska Meyer, für unsere Selbsthilfegruppe begeistern. Sie referierte zum Thema: Alarm im Darm. Alle Fragen wurden beantwortet, der Vortrag war sehr spannend.

August

Im August ließen wir es wieder langsamer angehen. Neben der Blitzlichtrunde wurden zum Patientenkongress weitere Informationen bekannt, außerdem stand das Hoffest in der psychiatrischen Tagesklinik in Jüterbog an. Den Abend verbrachten wir in einer Gesprächsrunde mit aktuellen Themen.

September

Eigentlich war eine weitere Buchvorstellung geplant, jedoch war unsere Blitzlichtrunde so intensiv, dass wir uns lieber um unsere Mitglieder kümmerten. Wer wollte, konnte im Anschluss dennoch interessante Fachbücher sichten und untereinander tauschen und ausleihen.

Oktober

Unser Projekt, Besuch des Patientenkongresses Depressionen in Leipzig ist vorüber, es gab einiges zu erzählen. Harald Schmidt als Schirmherr und Moderator hat wieder souverän und witzig zugleich durch den Kongress geleitet. Gast war unter anderem Torsten Strater. Zum Abschluss des Abends erzählte jeder noch kurz, was am Feiertag geplant ist.

November

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende und jedes Mitglied kann sich zu den Vorhaben im kommenden Jahr beteiligen. Es wurden wieder Zettel mit einigen Vorschlägen für Aktivitäten verteilt. Eigene Vorschläge waren ebenso herzlich willkommen. Ein Gruppenmitglied, eine leidenschaftliche Bastlerin, hat uns einiges gezeigt und vorgestellt. Hier möchten wir in der Zukunft anknüpfen und weitere Bastelnachmittage veranstalten.

Dezember

Auch dieses Jahr wurde das Dezembertreffen dazu genutzt, bei einer kleinen Weihnachtsfeier das Jahr ausklingen zu lassen. Der Tisch war reich gedeckt mit dem Klassiker Kartoffelsalat mit Würstchen, aber auch viele andere selbstgemachte Leckereien fanden ihre Abnehmer. Unserer Tradition der ausgefüllten Wunschzettel für das kommende Jahr sind wir treu geblieben. Für 2019 haben die anwesenden Mitglieder ihre Wünsche vorgetragen.


2018 - Willkommen im 3. Jahr - und wir machen weiter. Wir danken euch für die tolle Zeit und freuen uns auf viele weitere Abende und Gespräche mit euch.

Monat

Aktivität

Januar

Ein Gruppenmitglied erarbeitete ein Referat zum Thema Ernährung, Übergewicht, Depressionen und deren Zusammenhänge. Während des Vortrags herrschten immer wieder eifrige Diskussionen. Kein Wunder bei diesem brisanten Thema. Der Rechenschaftsbericht 2017 wurde vorgetragen und der Arbeitsplan 2018 vorgestellt. 

Februar

Unser Treffen wurde diesmal durch den Besuch von Frau Annegret Schwarz der Vitalpraxis Morgentau abgerundet. Rundum wurden wir über Entspannungstechniken und der Wirkung von Ernährung und Genuss auf unseren Körper informiert.

März

Welch ein Erfolg: Unser erstes Treffen mit Angehörigen. Was erst mit beschnuppern begann, entwickelte sich zu einem offenen Erfahrungsaustausch. Die Erkrankung ist und bleibt eine Herausforderung, sowohl für Betroffene als auch Angehörige. Das entgegengebrachte Verständnis war ermutigend, offen mit der Krankheit umzugehen. Eines wurde klar, dieses Treffen wird es wieder geben und wir freuen uns darauf.

April

Zu Gast war Frau Renée Perrôw, Vorsitzende des Betreuungsvereins Luckenwalde e.V. mit einem interessanten Einblick in die dortige Vereinsarbeit. Täglichen Herausforderungen stellt sich das Team zum Wohl eines Einzelnen oder gibt Unterstützung für Hilfesuchende. Weiterhin haben wir beschlossen, uns zu einem Spielnachmittag oder -abend an einem weiteren Tag zu treffen.

Mai

Heute konnten wir uns erneut über die Arbeit einer Hypnotiseurin informieren. Frau Anja Lechle, Heilpraktikerin für Psychotherapie, erläuterte die Praktiken und zeigte an einem Beispiel die Wirkung und Herausforderung der Hypnose. Interessierte können einen Termin vereinbaren und selbst die Erfahrung machen. Frau Lechle praktiziert in Kemnitz, ist aber auch für Hausbesuche offen.

Juni

Gute Gespräche und Bestes vom Grill, so wurde der Sommer eingeläutet. Wer die Kalorien gleich wieder verbrennen wollte hatte heute die Gelegenheit, Nadine´s Power Jumping - Trampolinsport und -gymnastik auszuprobieren. Das Team verlegte für uns sein Training in das Haus Sonnenschein und zeigte, dass das Trampolinspringen nicht nur schön aussieht, sondern auch ordentlich anstrengend ist. Interessierte können sich im Luckenwalder Fitness Studio B anmelden und bis zu 3x pro Woche trainieren.

Juli

Der Juli war ein gelungener Abend voller guter Gespräche. Erneut konnten wir ein neues Mitglied begrüßen. Der bereits 2x stattgefundene Spielenachmittag hat sich zu einer festen Größe etabliert und wird künftig in die Planung mit eingehen.

August

Ein Gruppenmitglied hat zum Buch "Depression - Ein Ratgeber" referiert und den Anwesenden einen kurzen Einblick gewährt. Für ein Schulprojekt konnten konnten die Anwesenden auf freiwilliger Basis einen Fragebogen zu den Themen Einnahme und Auswirkung von Antidepressiva.

September

Neben dem üblichen Blitzlicht wurde der September für den offenen Austausch genutzt.

Oktober

Die bereits bekannte Heilpraktikerin Juliane Eichler haben wir erneut eingeladen und gemeinsam einen Kurs zum therapeutisch, intuitiven Bogenschießen durchgeführt. Gleichzeitig wurde bei Gegrilltem und selbstgemachten Salaten der Sommer verabschiedet.

November

Auf Wunsch wurde ein im Ort ansässiger Rentenberater, Herr Dietmar Dalbogk, eingeladen. Dieser konnte alle Fragen rund um die aktuelle Rente recht amüsant beantworten.

Dezember

Das alljährliche Dezembertreffen wurde dazu genutzt, bei süßen Leckereien mit einer kleinen Weihnachtsfeier das Jahr ausklingen zu lassen. Die im letzten Jahr ausgefüllten Wunschzettel für das Jahr 2018 haben einige Mitglieder vorgetragen. Unglaublich, was einige von uns erreicht haben.


2017 - Bei so viel Erfolg haben wir beschlossen die Selbsthilfegruppe natürlich weiterzuführen. Immer wieder kommen neue Mitglieder dazu, ein Zeichen, dass wir gebraucht werden.

Monat

Aktivität

Januar

Planung unseres ersten Projekts: Besuch des Deutschen Patientenkongress Depression in Leipzig. Viele Interessierte meldeten sich aus der Gruppe. Ein mittlerweile genehmigter Projektförderungsantrag wurde gestellt. Es gab einen Rückblick 2016 zum Thema Finanzen - wir finanzieren uns durch Spenden der Mitglieder selbst. An dieser Stelle unseren Dank an euch. Die Förderungen setzten ein Bankkonto voraus. Dieses wurde kurzerhand eröffnet.

Februar

Wir haben gemalt, und das sehr erfolgreich. Wie sehe ich mich und meine Umwelt sobald ich unter Stress gerate? Es wurde rührend, als der Eine oder Andere über sein Bild erzählte.

März

Wieder haben wir 5 Neumitglieder. An solchen Tagen stellt sich die Selbsthilfegruppe etwas genauer vor, auch jeder Einzelne hat die Möglichkeit, aus seiner Vergangenheit intensiver für die Neumitglieder zu erzählen. 

April

Eine im TV ausgestrahlte Sendung zum Thema Depressionen haben wir uns gemeinsam angesehen. Anschließend wurde über eigene Erfahrungen gesprochen und sich rege ausgetauscht.

Mai

Rehabilitation, Teilhabe am Arbeitsleben, Erwerbsminderungsrente und zu vielen anderen Themen stand uns eine Mitarbeiterin der Rentenversicherung, Standort Luckenwalde, Rede und Antwort. Viele Mitglieder nutzten die Gelegenheit und konnten spezifische Fragen zur eigenen Lage stellen.

Juni

Eine Mitarbeiterin des sozialpsychologischen Dienstes Luckenwalde folgte unserer Einladung und referierte zum Thema Sucht und Missbrauch von Medikamenten und Alkohol im Alter. Wie schnell jemand in diese Abhängigkeit rutschen kann wurde uns deutlich vor Augen geführt. Eine Beratung kann sowohl für Betroffene als auch deren Angehörigen von großer Bedeutung sein.

Juli

Unser Treffen im Luckenwalder Stadtpark war ein voller Erfolg. Gute Gespräche, ein erfolgreicher Austausch unter freiem Himmel mit kleinen Leckereien. Es war so zwanglos, dass wir das nächste Treffen wiederum unter freiem Himmel planen mit kleinen Spielen zwischen den Gesprächen.

August

Diesmal stand unser Treffen unter keinem besonderen Motto. Neben der Gesprächsrunde wurde nochmals über unser anstehendes Projekt, die Fahrt nach Leipzig, gesprochen.

September

Die Polizei Luckenwalde war zu Gast und stellte ihre Präventionsarbeit vor. Wie sich jeder zu Hause und unterwegs vor raffinierten Betrügern schützen kann interessierte jeden. Der erfolgreiche Besuch des Patientenkongress wurde abschließend von allen Teilnehmern für gut befunden und sofort zum Projekt 2019 erklärt.

Oktober

Das Haus Sonnenschein, Sitz des Senioren- und Behindertenbeirats Luckenwalde wurde besichtigt, ob es für kommende Treffen in Frage kommt. Alle waren sehr zufrieden. Die Gruppenmitglieder wurden gebeten, Wünsche und Anregungen für das kommende Jahr zur Erstellung des neuen Arbeitsplans mitzuteilen.

November

Wir sind nun im Haus Sonnenschein untergekommen und freuen uns auf die neue Zeit. Die tolle Wohnzimmer-Atmosphäre hat es jedem angetan. Eine Heilpraktikerin konnten wir diesen Abend einladen welche Entspannungs- und Kennenlernübungen zeigte. Die anschließende Gesprächsrunde war sehr intensiv.

Dezember

Mit einem so zahlreichen Besuch hätte keiner gerechnet. Zum Jahresausklang und zur Weihnachtsfeier konnten wir unglaubliche 21 Mitglieder begrüßen. Zum Jahresende haben wir für kleine Leckereien gesorgt. Die im Dezember 2016 ausgefüllten Wunschzettel für 2017 wurden geöffnet und vorgelesen und die neuen Wunschzettel für 2018 ausgefüllt.


2016 - unser Gründungsjahr. Zu Viert haben wir als selbst Betroffene und aus Mangel an Therapeuten die Selbsthilfegruppe "Seelenkünstler" ins Leben gerufen.

Monat

Aktivität

Januar

Unser 1. Treffen. Vorstellung der Selbsthilfegruppe mit Planung der künftigen Treffen, Themen, Modell der Selbsthilfegruppe. Wir waren 7 Teilnehmer. Es wurde von 2 Gründungsmitgliedern der LuKISS e. V. besucht, um sich ggf. der Kontaktstelle für Selbsthilfe und Selbsthilfegruppen in Ludwigsfelde anzuschließen.

Februar

Planung eines Gruppennamens und eines Logos. Ein Mitglied hat aus seiner Erfahrung zum Thema Angst und Medikation berichtet mit anschließender Diskussionsrunde. Der LuKISS e. V. wurde vorgestellt. Wir waren bereits 14 Teilnehmer.

März

Als Gast begrüßten wir Frau Petra Sturm als Gruppensprecherin der Selbsthilfegruppe Multible Sklerose in Ludwigsfelde und Vertreterin vom LuKISS e. V. Wir erhielten einige Tipps zum Umgang mit Selbsthilfegruppen.

April

Wir sprachen über Themen die uns bewegen und in den kommenden Monaten bei Gruppentreffen aufschlagen sollten. Wir sind dem LuKISS e. V. als Selbsthilfegruppe beigetreten. Wir haben bei jedem monatlich stattfindenden Gruppensprechersitzungen einen Vertreter unserer Selbsthilfegruppe vor Ort.

Mai

Der Besuch einer Luckenwalder Apotheke konnte uns sehr viel zum Thema Vitamin D berichten. Nach einigen Treffen haben wir einstimmig eine Gruppensprecherin, eine Vertreterin sowie einen Kassenwart bestimmt. 

Juni

Unser erstes Treffen im Freien. Wir haben gute Gespräche geführt. Bei diesen vielen erstmals Flyer und eine Rufnummer für Hilfesuchende.

Juli

Besuch von Teilen des Vorstands vom LuKISS e. V. durch Frau Sturm und Frau Zahn. Nochmals wurde die Arbeit des Vereins vorgestellt, mögliche Beantragung von Fördermittel aufgezeigt. Gleichzeitig erhielt unsere Selbsthilfegruppe eine Bezuschussung von 100,00 Euro.

August

Die gegründete Selbsthilfegruppe spricht sich herum. Wir begrüßten 3 neue Mitglieder. Dieses Treffen unterlag keinem genauen Thema. Bei mitgebrachtem Abendessen hatten alle eine gute Zeit und sehr gute Gespräche.

September

Antidepressiva und ihre Wirkungen beschäftigten alle Teilnehmer so sehr, dass wir erneut eine Apothekerin zu genau diesem Thema begrüßen konnten. Über die Einzelheiten waren viele erstaunt.
Dr. Schmidt aus Jüterbog folgte unserer Einladung und brachte uns die Therapieform Hypnose nah.

Oktober

Jeder hatte die Möglichkeit einen Fragebogen "Wenn es nicht recht voran geht" auszufüllen und in der Gruppe seine Antworten bekannt zu geben. Schnell wurden Probleme erkannt und innerhalb der Gruppe Vorschläge unterbreitet. 

November

Es wurden Gruppenregeln festgelegt wie beispielsweise Respekt, Toleranz oder auch Verschwiegenheit nach Außen. Der Wunsch einer WhatsApp Gruppe wurde nach Abstimmung abgelehnt. Der Austausch soll auf diese Weise nicht stattfinden und Einzelne könnten sich dadurch überfordert fühlen.
Der erste Kontakt zum Luckenwalder "Haus Sonnenschein" wurde hergestellt. Seitdem nehmen wir regelmäßig an den dortigen Treffen teil.

Dezember

Jeder Anwesende hatte die Möglichkeit einen Zettel für 2017 mit seinen konkreten Wünschen oder Vorhaben auszufüllen. Anschließend wurden diese gesammelt und werden bis zum Treffen zum Jahresende 2017 von der Gruppensprecherin aufbewahrt. Wer konnte seine Wünsche erfüllen? Es folgte ein gemütlicher Jahresausklang mit Rückblick.